Deutschlands Frauen- Nationalelf wurde in Wembley wieder benachteiligt

Über 50  Jahre lang musste England warten, um im Endspiel wieder gegen Deutschland zu siegen. Nach diesem Spiel wird wieder das eintreffen, was bisher gang und gäbe war:

England wir wieder 50 Jahre warten dürfen, um ein End- bzw. Pflicht-Spiel gegen Deutschland zu gewinnen.

Diesmal wurde ein Elfer für Deutschland nicht gegeben und dass zweite Tor der Engländerinnen war das Ergebnis eines vorhergegangenen Foulspieles. Schwamm darüber!

Jeder Zuschauer konnte sehen, dass die deutsche Frauschaft das bessere Spiel abgeliefert hat und das auch noch als Armateurelf gegen Frauen aus dem Berufssport.

Was aber überhaupt nicht geht, ist die Tatsache, dass der Deutsche Fuußballverband es zulies, dass die Schiedsrichterin aus der Ukraine kam und die Fernsehentscheider (auch Fachleute genannt) von weiss woher.

Beide Einrichtungen waren entweder überfordert und unfähig, sich solchen Situationen zu stellen oder parteiisch. In solchen Zeiten muss man Roß und Reiter kennen, um andere davor schützen zu können. die Bild-Zeitung hatte fünf Fragen zum Hergang an die UEFA gestellt.

Ein Antworf hat sie bisher noch nicht veröffentlichen können. Die könnte allerdings der DFB geben, denn der müßte über ein ergiebiges Material verfügen können.

Unsere Damenelf hat gezeigt, was man mit einem beherzten Spiel erreichen kann. Unsere Fußballmänner können nur daraus lernen.

Hinterlasse eine Antwort