Archiv für die Kategorie ‘Sport’

Frauenfußball: Island gewinnt gegen Deutschland 3:2

Samstag, 21. Oktober 2017

Man mag es kaum Glauben, aber Island war nicht nur die bessere Mannschaft, sondern derisländische Sieg ging leicht und locker von der Buehne.

Unter Steffi Jones hat der DFB es geschafft, zur Nullnummer zu verkommen und das hat eindeutig mit Steffi Jones  zu tun. Als Bundestrainerin erweist sie sich als deutlich überfordert und kann ihre Mannschaft nicht gegen andere Mannschaften motivieren.

Wer auf alle Eventualitäten vorbereitet, aber nicht in der Lage ist, dieses auch mit der Mannschaft durchzusetzen, der hat den falschen Beruf gewählt.  Und wenn Steffi Jones jetzt fordert gegen die Faröer besonders leistungsstark aufzutreten, dann schwingt dabei auch schon ein wenig Resignation und Verzweiflung mit. Nichts gegen die Faröer, aber die sind noch kleiner als Island

Um es klar zu sagen: Steffi Jones ist eine klare Fehlbesetzung und nur weil man vermutlich aus anderen Gründen sie zur Bundestrainerin gemacht hat, muss man den deutschen Frauenfussball nicht an die Wand fahren!

Island besiegt die Türkei und besiegelt ihr Fussballschicksal!

Samstag, 07. Oktober 2017

Werthaltest das gedacht? Mit 3:0 besiegte die isländische Elf im Auswärtsspiel in der Türkei völlig verdient. Bis auf ein paar Lichte Momente war die türkische Elf nie in der Lage, den Isländern gefährlich zu werden.

Unglaublich aber wahr! Ein Volk von 330.000 spielt eine Bevölkerung von 80 Mio. an die Wand! Aber das macht eben auch den Fussball so spannend! Denn die sogenannten Kleinen können auch groß aufspielen!

Einfach widerlich war die völlig parteiische Berichterstattung  zu Gunsten der Türken. Vermutlich schielte man auf neue Zuschauer aus der bei uns lebenden türkischen Bürger.

Trotzdem: Wenn die Türken keine Mannschaft zusammenkriegen, dann soll man das nicht schönreden. Auch die Türken mögen es nicht, “zugeschleimt”  zu werden!

Wenn man mit der Übertragung  so weitermacht,  empfiehlt es  sich, den Ton abzustellen!

Jupp Heynkes ist die richtige Therapie für die Bayernelf!

Freitag, 06. Oktober 2017

Zaubern wird er nicht koennen und es ist auch nicht sicher, ob er einen Titel gewinnen wird.

Sicher ist aber, dass er das Fundament für eine neue Mannschaft legen wird. Denn bei der Bayernelf ist der Umbruch angesagt.

Die nicht mehr ganz so jungen Spieler werden alles dafür tun, um Erfolg zu haben. Sie werden die Wegbereiter für eine neue Elf sein.

Entscheidend ist nicht, ob Heynkes heute Erfolg hat, sondern ob man mit seiner Arbeit den Erfolg langfristig sichern kann.

Russland wir kommen! Deutschland qualifiziert sich für die Teilnahme an der Fussball-WM

Donnerstag, 05. Oktober 2017

Bei dem  nie gefährdeten 3:1 Sieg gegen Norsirland in Belfast wurde die letzte Hürde genommen, um sicher an der Fussball-WM in Russland teilnehmen zu können.

Die Tore waren eines schöner als das andere. Man muss bei diesem Sieg keinen Spieler besonders herausnehmen.

Aber man konnte erkennen, dass der von Ancelotti verschmähte Bayern-Block eine sichere Bank für den Sieg war.

Insbesondere Kimmich, der 1 Tor schoss und eines vorbereitete, war in herausragender Form.

Wir haben aber ein echtes Problem: Wir haben einen Kader von 40 Spielern, die jeder für sich selber in die Mannschaft gehören.

Aber leider kann BT Loew nur 25 Spieler mitnehmen.

Er muss also das Kunststück fertigbringen aus diesem Kader die bestmoeglichste Mannschaft herauszufiltern. Das ist keine leichte Aufgabe!

Ancelotti musste gehen, weil….

Donnerstag, 28. September 2017

Ancelottis Plan war langfristig die Mannschaft auf sein Spielverständnis umzustellen, nachdem Guardiola sie geprägt hatte. Und das ist grandios schiefgegangen.

Er hätte das Gegenteil machen müssen.Außerdem hat er die Leitwölfe der  Mannschaft gegen sich so aufgebracht, dass keiner mehr für die Mannschaft 100% geben und laufen wollte.

Der Tiefpunkt wurde erreicht, nach dem die Bayerelf gegen Wolfsburg ihren 2:0 Vorsprung verspielte und unentschieden spielte. Das 0:3 gegen Paris war nur der I-Punkt für eine gescheiterte Beziehung.

Allerdings war auch die Spielerpolitik des Vereins mehr als unglücklich. Wer Spieler für viel Geld kauft, muss es gelernt haben, sie auch schnell ins Rollen zu bringen!

Die Rodhingia sind zum Spielball massiver Machtinteressen geworden!

Dienstag, 12. September 2017

Vor 2 Tagen haben die Partisanen der Rodhingia einseitig einen Waffenstillstand in Myamar erklärt.

Voraus gegangen war ihre Vertreibung aus ihren Lebensräumen und das  Niederbrennen ihrer Behausungen, genannt Dörfer!

Bisher wurde nur darüber berichtet, dass es sich in dieser Sache um eine Auseinandersetzung von religiösen Glaubensrichtungen ging. Die Rodhingia sind muslimisch und die Burmesen sind überwiegend buddhistisch.

Aber das ist so nicht richtig! Hier geht es nicht  um unterschiedliche religiöse Streitereien, sondern um Machtverschiebungen und die Sicherung der Energieversorgung.

Auf der einen Seite Myamar und die Volksrepublik China und auf der anderen Seiten die Interessen ihrer politischen und wirtschaftlichen Gegner.

In dem Gebiet der Rodhingia in der Provinz Rakata haben die Chinesen eine große Energieversorgungspipeline mit Ueberseehafen nach Westchina am  Indischen Ozean gebaut.

Damit erspart man sich den Seeweg durch die Seeenge von Malakka und ist weniger abhaengig von der Sicherung der Seewege.  Außerdem ist der Weg durch Myamar kostengünstiger.

Weil diese Entscheidung die Interessen anderer durchkreuzte, ging man dazu  über, eine religiöse Auseinandersetzung in Myamar anzuheizen.

Da kamen die Rodhingia als Amboss wie gerufen. Aber man rechnete nicht mit dem robusten Einsatz der Myamar-Armee.

Und so kam es, wie es kommen musste: Die voellig untrainierten und schlecht ausgerüsteten Rodhingia-Partisanen  zogen den kürzeren und etwa 270.000 verloren ihre angestammte Heimat.

Der Staat Bangladesch wurde geschmeidig gemacht und viele Rodhingias fanden dort eine Aufnahme.

FC Bayern verliert in Hoffenheim!

Montag, 11. September 2017

Hoffenheim galt bisher als sicherer Punktelieferant für die  Bayernelf.

Diesmal war es anders! Trotz optischer Überlegenheit des FC Bayern, verlor die Mannschaft mit 2:0. Und dass, obwohl gerade zwei der besten Hoffenheimer  Spieler zur Bayernelf wechselten.

Trainer Ancelotti hat die Mannschaft noch nicht im Griff. Und jetzt zeigt sich, wie wichtig Lahm für die Bayernelf war.

Im Sturm ist die Bayernelf bald Rollator reif. Ribéry und Robben haben die 30 geknackt und insbesondere Ribery ist nicht mehr in der Lage, die gegnerischen Verteidiger zu überspielen, um Lewandowski mit torschussreifen Flanken zu füttern.

Und wenn Lewandowski ausfallen sollte, dann ergeht es der Bayernelf wie dem FC Köln, dass mangels Knispser keine Tore mehr geschosssen werden.

Dagegen ist der RB Leipzig ein Jungbrunnen und hat die nächsten 10 Jahre noch vor sich. Natürlich muss man keine Superstars kaufen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, aber die Verjüngung der Mannschaft wurde einfach verpasst!

Noch ist nicht aller Tage Abend und vielleicht berappelt sich die Bayernelf bald!

Mir san mir, muss jetzt in Mir suchen mir umgedichtet werden!

Die deutsche Mannschaft siegt, aber wie….

Samstag, 02. September 2017

In Tschechien gab es den erwarteten Sieg mit 2.1. Trotzdem waren die Tschechen spielerisch und kämpferisch besser und hätten eigentlich gewinnen müssen. die deutschen Spieler fielen fast bei jeder Körperberührung auf den Rasen. Manchmal spielten die Tschechen wirklich foul, aber wenn man ein gutes Standvermögen hat, dann muss man nicht gleich fallen.

Erschreckend waren die Defizite in der Abwehr. teilweise oder zum Glück konnten die Tschechen ihr Überzahlspiel nicht nutzen, denn sonst hätte es gut und gern 5:2 für die Tschechen gestanden. Aber wenn und hätte, ist eben alles Fahrradkette.

Die Deutschen sollten sich ein Beispiel an Dänemark nehmen. Die haben sich zu keinem Zeitpunkt von den Polen die Butter vom Brot nehmen lassen und die Polen mit 4:0 nach Hause geschickt und gezeigt, wie man Lewandowski ausschaltet.

Thomas Mueller sollte den FC Bayern verlassen

Dienstag, 29. August 2017

Im Spiel gegen Werder Bremen wurde er nach 70 Minuten eingesetzt und bereitete ein Tor vor.

In der Bremer Hälfte  war ein ein ständiger Gefahrenherd und brachte die Bremer Abwehr immer wieder in Verlegenheit. Nach dem Spiel meint sein Trainer Ancelotti, dass er seine Sache gut gemacht hätte.

Dieses Lob ist ein faules Geschenk:  Für 20 Minuten haben wir Dich einigermaßen eingliedern können, kann das in der Auslegung bedeuten.

Es sieht so aus als würde Ancelotti ihm nicht mehr sehr viel zutrauen und letztlich muss auch er die Verabtwortung  für den Gesamterfolg tragen.

Und  so wie es aussieht, traut er Mueller nicht mehr viel zu.

Dass ein Trainer nicht immer die beste Leistung eines Spielers herausholen kann, liegt in der psychologische Ausstrahlung beider Personen und ist genbedingt. Also Schicksal!

Wenn die Bayernführung  das erkennt, dann muss sie handeln, um beide Personen zu schützen.

Und in diesem Fall heißt das Abschied!

Sollte es Juve aus Turin wirklich wollen, dann könnte Mueller nächste Woche schon für Turin mitspielen, sofern er das auch will.

Dieses Mir-San-mir-Gefühl gibt es ohnehin nicht mehr, weil die drei danach bekannten Spieler dieses Gefühls nicht mehr in einer Mannschaft zusammenspielen.

Schweinsteiger, Lahm und jetzt Mueller sind Geschichte. Mir-san- mir, waren wir!

Gedanken zum Abgang von Mehmet Scholl

Samstag, 12. August 2017

Scholl ist und war ein hervorragender Fussbalfachmann mit festen Verbindungen zu dem jetzigen im Fussballgeschaeft.

Nicht nur als Spieler war er erfolgreich, sondern er hat auch eine Bundesligatrainer-Lizenz.

Alles ohne Skandal und ohne Fehl und Tadel!

Was er aber nicht hatte, war die Beziehung zur Politik und dem Einfluss, den sie auf die öffentlich-rechtliche Berichterstattung ausübt.

Und nun tritt etwas zu Tage, was es schon immer gab, aber was auch immer im Stillen wirken konnte: Die politische Programgestaltung!

Und wenn jemand der Meinung ist als Programmverantwortlicher eine 5 Jahre alte Dopingsache, die in Russland passiert sein soll, über seinen Sprecher Scholl zu bringen, dann kann dieser sich nicht dagegen stellen, sonder muss liefern.

Außerdem ist zu prüfen, ob Scholl nicht als Angesetellter der ARD tätig war. Denn wer den Weisungen von Programmverantwortlichen streng unterworfen ist, der könnte ein Scheinselbstständiger sein!

Nach aussen hin ist natürlich der Fachmann dafür verantwortlich, denn es interesssiert nur die wenigsten Zuschauer, wer eigentlich den Einfluss auf die Meldung hat.

Und das heißt, dass Scholl von den Zuschauern die Blumen oder die den Abfall der Blumen bekommt. Der Programmveranwortliche läuft kein Erstes Risiko.

Vom Informationsgehalt her ist das eine Mogelpackung, weil in der Rechtsscheinwahrnehmung etwas vorgetäuscht wird, was es so nicht gibt.

Insofern gehört Scholl zu den Bürgern unseres Landes, denen wir dankbar sein müssen, dass er den Mund aufgemacht hat.

Seinem Nachfolger kann man nur alles Güte wünschen. Aber auch er wird lernen müssen, dass das Leben keine Einbahnstraße sein wird.

Im Übrigen sollte man einen Mannschaftskameraden nicht unbedingt so beerben!

Im Übrigen sollte bei diesem Vertragsverhältnis geprüft werden, ob Scholl nicht als Angestellter der ARD tätig war, weil er ausschließlich weisungsgebunden gearbeitet hat und dann stünden ihm natuerlich auch alle Arbeitnehmerrechte zu.