Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Maltas Regierung lobt € 1Mio. für den Mord an Bloggerin aus.

Samstag, 21. Oktober 2017

Vor kurzem wurde die Maltesische Bloggerin Galizia durch eine Autobombe ermordet. Das war ihren Kollegen weltweit nur ein paar Schlagzeilen wert und schnell ging man zur Tagesordnung über.

Jetzt hat aber die Maltesische Regierung für einen Paukenschlag gesorgt und € 1 Mio. für  die Ergreifung der Täter ausgelobt.

Die 53-jährige Galizia hatte mehrere skandaltraechtige Handlungen der Regierung aufgedeckt und vermutlich dadurch weitere Kreise auf Malta in Bedrängnis gebracht.

Malta ist u.a. Auch dafür bekannt, ein Herz für Steuersparer zu haben und ist auch stark im Geschäft mit der maltesischen Staatsbuergerschaft.

Und dagegen besteht ein Teil der maltesischen Regierung aus kleinen Fischen.

Hoffentlich ist es ihrem Sohn, der auch als Journalist tätig ist, vergönnt, die Täter zu stellen.

Und in Malta wird man wohl in Zukunft vorsichtiger werden, sich mit Leuten zusammen zu tun, denen man völlig unterlegen ist.

Die Niedersachsenwahl – Aus meiner Kaffeesatzleserei

Sonntag, 15. Oktober 2017

Auch in Niedersachsen will keiner mehr Merkel haben.

Und wenn de Maizière aus wahltaktischen Gründen einen muslimischen Feiertag in Aussicht stellt, ohne zu sagen, wer ihn bezahlen soll, dann wird die CDU nicht glaubwürdiger.

Allerdings ist mit Schulz bei der SPD ein Verlierer mit an Bord gewesen, der nicht weiß, wann er aufhören soll!

SPD. 31%,  CDU 28%, AfD 12%, FDP 11%, Linke 7%, Grüne 6%

Die Regierung wird aus SPD, Grüne und Linke gebildet!

Katalonien und die Wahrheit hat immer zwei Seiten!

Freitag, 13. Oktober 2017

Auch Katalonien wird nicht immer von Engeln regiert!

Einige bedeutende Regierungsmitglieder sollen Schwarzgeldkonten in Andorra unterhalten

Ab dem 1.1.2018 wird die EU auch Andorra auf Schwarzgeldkonten ueberpruefen.

Wenn vorher Katalonien seine Unabhängigkeit erklärt, dann könnte man das Geld ungehindert nach Katalonien überweisen und keiner wüsste so genau, wer die Kontoinhaber wären.

Die Lage ist zwar auch ernst für Andorra, aber noch ernster für die Kontoinhaber!

Und insofern wurde die “böse” Spanische Regierung als Vorwand benutzt, um möglicherweise ein sauberes Täuschungsmanöver einzuleiten.

Man musste sich auch darüber wundern, warum G. Soros als Finanzier der katalanischen Freiheit genannt wurde. Denn was er angeblich gespendet haben soll, dass wäre nicht einmal ein Tropfen auf dem heißen Stein, um eine solche Kampagne loszutreten.

Das Ganze kann man auch Menschenschach nennen!

Katalonien wurde nicht von Rojoy gestoppt!

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Katalonien ist eine wirtschaftlich erfolgreiche Region und eine spanische  autonome Region. Aber im Gegensatz zu  Navarra und Baskenland hat sie nicht dieselben Steuervorteile, wie diese beiden Regionen. Deren Steuervorrechte reichen vertraglich bis in das späte Mittelalter hinein.

Und genau darum geht es: Warum sollen einige Gebiete in Spanien weniger Steuern an die Zentralregierung bezahlen als andere?

Nachdem die spanische Regierung das Verlangen Kataloniens abgelehnt hatte, blieb den Katalanen nichts anderes mehr übrig, als die Karte der Unabhängigkeit auszuspielen und ihren Steuerkonflikt in die EU hineinzutragen. Wissend, dass die EU kein Interesse an Seperationsbewegungen hat.

Nun muss sich nach dem scheinbaren Rückzieher der katalanischen Regierung die spanische Regierung wegen der Benachteiligung ihrer Bürger in den einzelnen Bundesstaaten bewegen.

Und wenn sie es nicht macht, dann wird sie von anderen bewegt. So die Überlegung der Katalanen!

Heute ist in Spanien Nationalfeiertag und überall werden die Flaggen gezeigt!

Warum die EU Katalonien nicht unterstützen wird!

Samstag, 07. Oktober 2017

Wenn Katalonien von Spanien getrennt werden würden,  dann müsste auf Dauer die EU Spanien und Katalonien unterstuetzen. Das Herz der EUler ist zwar groß, aber schon heute ist für weitere Hilfen kein Geld mehr in der Kasse.  Ein Staatenverbund, der nur noch 6 bedeutende Nettozahler hat, kann keine 21 Staaten über Wasser halten.

Mit anderen Worten:  die EU wuerde weiter an ihrem eigenen Finanzast sägen. Und wer will das schon?

Zwei russische Privatsoldaten in Syrien gefallen!

Samstag, 07. Oktober 2017

Nicht nur die USA haben eine Privatarmee unterhalten bzw. machen es heute noch, sondern auch die Russische Foerderation

Nach einer Info von Russland heute wurden zwei Mitglieder dieser Privatarmee in der Gefangenschaft des IS umgebracht.

Natürlich kann man diese Nachricht nicht überprüfen. Aber sollte dieses der Fall, so kann man die Uhr danach stellen, dass es dafür eine eine wesentlich härtere Vergeltung gibt!

Der IS sollte an die Vorfälle in Beirut 1975 erinnert werden. Wenn er wirklich für den Tod der beiden verantwortlich sein sollte. Diese Opfer können schon heute einem leid tun! Der IS sollte für eine lupenreine Aufklärung sorgen.

Susanne Beyer vom Spiegel findet………

Samstag, 07. Oktober 2017

“Liebe Leserin, lieber Leser,

bei einem öffentlich-rechtlichen Sender zu arbeiten oder bei SPIEGEL ONLINE und SPIEGEL, das unterscheidet sich nicht so sehr. Jedenfalls so lange es um die Inhalte geht. Das Geschäftsmodell allerdings ist anders: Während unser Verlag das Budget für seine Angebote erst erwirtschaften muss, nehmen es öffentlich-rechtliche Sender zu guten Teilen über Rundfunkgebühren ein. Es ist kein Wettbewerb unter Gleichen, war es nie. Seit sich die öffentlich-rechtlichen Sender zunehmend im Internet ausbreiten, kostenlose Nachrichten-Apps anbieten, wird der Wettbewerb noch härter. In Verlagshäusern wächst der Unmut, vor allem gegen die ARD. Es ist ein Streit unter entfernten Verwandten. Wir sind naturgemäß Partei.”

Anmerkung: Die stellvertretende Schriftleiterin vom Spiegel thematisiert einen Zustand, der seit ewigen Zeiten besteht. Daher gibt es nahezu ein Gewohnheitsrecht der öffentlich-rechtlichen Anstalten selber für eigene Umsätze zu sorgen. Und die Werbeeinnahmen der ARD  sprudeln jeder Jahr erträglicher. Im Grunde vergießt sie Krokodilstränen!

Die Spiegel-Redaktion hätte schon lange das GEZ-ARD-Kartell knacken können. Aber nichts passiert. Stattdessen wird immer wieder versucht, die Leser für das Wohlbefinden der Sonnenblumen in Uruguay zu interessieren. Oder der Fall Snowdon. Er lieferte so viele Informationen, die alle geflissentlich noch nicht aufgearbeitet wurden. Stattdessen arbeitet man sich an der AfD ab, um die Wähler, die nicht die Systemparteien gewählt haben, in die böse Ecke zu schieben, anstatt einmal zu hinterfragen, welches Unheil die Groko und die Opposition unserem Land angetan haben.

Eine App.ist an sich nicht gefährlich,  denn wie die gute Susanne richtigerweise feststellte kommt es auf ihren Inhalt an. Natürlich benutze ich auch die Apps verschiedener Pressefirmen. Aber deswegen kaufe ich doch kein Erzeugnis von denen. Der Unterschied zwischen einer App. und einer Zeitschrift besteht im Nachrichtenmix. Und der Standard der Apps erreicht den Mix einer Zeitschrift bei weitem nicht. Nebenbei: Die Erfinder von Nachrichten-Apps sind bei Twitter angesiedelt. Also ein alter Hut!

Wenn man Presseerzeugnisse verkaufen will, dann muss man ein anderes Komzept haben! Und das scheint bei S. Beyer nicht sichtbar zu sein! Bei dieser Handhabung muss sich der Spiegel nicht wundern, wenn er zur kostenlosen Wochenzeitschrift mutiert!

Schulz wurde von seiner Partei zum Affen gemacht!

Montag, 02. Oktober 2017

Wer die heutige Ausgabe der Bildzeitung ließt, kommt aus dem Staunen nicht heraus.

Obwohl Schulz nach Außen hin den siegesgewissen Kanzlerkandidaten darstellte, war ihm intern schon lange klar, wer ihn pulverisieren würde.

Schroeder und Gabriel unterstützten seine Kandidatur nicht wirklich.

Sie beide fielen ihm durch ihr Verhalten in den Arm. Gabriel mit seiner Tochter und Schroeder mit seiner neuen Arbeitsplatzbeschaffungsmassnahme bei einem russischen Energieriesen!

Aber auch er selber hätte als Leichtmatrose wissen müssen, dass er der falsche Mann am falschen Ort ist. Und Merkel, die  alles brühwarm mitbekam, konnte sich vor lachen kaum noch halten.

Schulz ist Geschichte und wird seine Pension in Ruhe mit seiner Gattin genießen können.

Für viele sieht es so aus, als wäre Schulz ein großes Misverstaendnis! Das Gegenteil ist der Fall!

Als er sich der Bundespolitik zuwandte und damit Gabriels, Schroeders und Oppermanns Kreise stören könnte, lag es nahe, ihm eine Lektion zu erteilen.

Gabriel begann mit der Großen Rochade, indem er sein Parteiamt aufgab und Ihn einfach machen ließ.

Er haette Gabriel das Fehdehandtuch hinwerfen müssen und desselbe auch mit Schroeder machen sollen.

Aber dafür war er zu schwach! Bei Merkel hätte er  im politischen Schlagabtausch wesentlich  aggressiver sein müssen und stattdessen nicht so zurückhaltend  sein dürfen.

Erst als es zu spät war, begann es mit seinen Angriffen gegenüber Merkel!

Aber eines muss man ihm zugute halte: Die Verweigerung an der Teilnahme  bei einer zukünftigen Regierungsbildung.

Mit diesem Schachzug er die ganze CDU/CSU und SPD zu Statisten gemacht und der Merkel CDU die Regierungsbildung allein ohne den Blitzableiter SPD überlassen.

Mit diesem Opferzug hat er Merkels Machtposition nachhaltig zerstört!

Hinweis für meine Leser – 30.9.2017

Samstag, 30. September 2017

Aufgrund eines nicht erwarteten Arbeitsanfalls komme ich kaum dazu, mich über bestimmte Themen zu aeussern.  Auch das geht vorüber! Bleiben Sie mir gewogen! Bis dahin geht die Welt nicht unter!

Nahles möchte Kanzlerin werden, aber ist nicht die richtige dafür !

Donnerstag, 28. September 2017

Andrea’s Nahles Ziel ist und war immer das Erreichen der Kanzlerschaft. Jetzt hat sie ihre Zurückhaltung aufgegeben und will ihren politischen Gegnern ” in die Fresse hauen”!

Politisch gesehen, ist sie keine Sozialdemokratin! Sie benutzt die Sozialdemokratie eher, um ihr wahres politisches Leichtgewicht zu verschleiern und trotzdem ihr Ziel zu erreichen, Kanzlerin zu werden!

Ihr Bezug zur arbeitenden Bevölkerung ist eher oberflächlich. Und damit  fehlt ihr die Grundlage glaubwürdigen  politischen Erfolg!