Archiv für Dezember 2012

Wünsche für meine Leser

Montag, 31. Dezember 2012

Ich wünsche allen von ganzem Herzen alles erdenklich Gute!
Halten Sie immer ihre Zellen gesund oder kurz: Bleiben Sie gesund!

Ein bisschen Statistik für meine Leser

Montag, 31. Dezember 2012

In 52 Länder wurde Taglaching Magazin gelesen. Deutschland, USA, China, Aserbaidschan, Schweiz, Finnland, Norwegen, Kanada, Holland, Frankreich, U.K. Schweden, Rumänien, Polen, Japan, Russland, Israel, Litauen, Bulgarien, Ukraine, Ungarn, Kolumbien, Tschechei, Australien, Panama, Liechtenstein, Luxemburg, Hong Kong, Mexiko, Guatemala, Vereinigte Arabische Emirate, Spanien, Dänemark, Österreich usw..

Hinweis: Rund 30% der unterschiedlichen Länder konnten nicht erkannt werden
Aufsteiger des Jahres sind die Länder Aserbaidschan und die Schweiz.

Visits 174.836
Pages 638.142
Hits 805.994

Im Haushaltsstreit kann Obama die Republikaner jetzt in die Baracke fahren!

Montag, 31. Dezember 2012

Die meisten Steuervergünstigungen noch unter Bush beschlossen, laufen heute aus. Und das bedeutet, dass rund 600 Mrd. US Dollar aus dem Geldumlauf herausgenommen werden.

Das bedeutet aber auch, dass die US-Regierung USD 600 Mrd. Mehreinnahmen zur Verfügung hat.
Diese Mehreinnahme könnten jetzt gezielter eingesetzt werden und die Republikaner würden nunmehr mit ihren eigenen Argumenten in Obamas Baracke gestellt werden.

Denn nach republikanischer Ueberzeugung kommt der Wohlstand überall hin, wenn er von den Reichen über den Mittelstand an die Armen weitergereicht wird.

Obwohl die Republikaner 8 Jahre uneingeschränkt herrschten, war das nicht der Fall. Schuld daran waren die Möglichkeiten der Steuerverschiebungen im In- und Ausland.

Das hatte zur Folge, dass die Reichen reicher wurden und immer mehr verarmten oder in eine andere Klasse abstiegen. Der letzte US-Praesidentschaftskandidat war ein gutes Beispiel dafür.

Natürlich zahlte er auch Steuern in denUSA, aber eben nur einen Bruchteil von dem, was er hätte zahlen können, wenn die Gesetze etwas anderes geregelt hätten.

Obama hat alle Karten in der Hand, den republikanischen Traum gerecht umzusetzen. Und das sollte er auch tun.

Denn viele Reiche in den USA sind bereit, ihren Betrag für die Gesellschaft zu leisten.

Sollte er einknicken, dann sollte er abtreten!

Die private Kaufmannsrechnung

Sonntag, 30. Dezember 2012

Bei nicht lebenswichtigen Sachen sollte man immer einen Nachlass aushandeln, um dann damit die lebenswichtigen Dinge sofort finanzieren zu koennen.

Francois Hollandes erstes “Meisterstück”!

Sonntag, 30. Dezember 2012

Das FH seine Wahlversprechen einhalten will und das aich umsetzt, ehrt ihn. Dazu gehörte auch sein Reichensteuergesetz, welches nun vom Französischen Verfassungsgericht kassiert worden ist.

Die Begründung ist einleuchtend: Es ist willkürlich und ungerecht!

Berechnet man die Kosten, die dieses Vorhaben verursacht hat, dann kommen direkt ungefähr rund € 2 Mio. zusammen.

Berechnet man aber den Schaden, den dieses Gesetz im Vorfeld bei grossen Teilen der französischen Bevölkerung verursacht hat, dann geht das in die Milliarden.

Und das ist grob gesagt : Schädlich für Frankreich. Denn Mrd. An Vertrauen sind verspielt worden.

Selbstverständlich müssen in schwierigen Zeiten die Reihen enger geschlossen werden, aber nicht mit Zahnlücken.

FH fehlt offensichtlich die Begabung Gesetze durchzusetzen, die es verdienen, auch so genannt zu werden. d.h. sie müssen auch vor dem Französischen Verfassungsgericht bestehen können.

Und in diesem Zusammenhang ist die Lastverteilung sehr wichtig. Eben nicht nur die Reichen müssen dazu beitragen, sondern alle haben Lasten zu tragen.

FH hat nur noch einen Versuch frei, will er seinen Ruf nicht verspielen. Dabei ist ihm viel Weisheit zu wünschen.

GM und Opel oder die Geschichte der Steuergeldverschwendung?

Sonntag, 30. Dezember 2012

Wer öfters an Flughäfen Leihautos in Deutschland übernimmt, der bekommt die Fahrzeuge der verschiedensten Hersteller zur Verfügung gestellt.

So ein Fahrzeug ist auch der GM Cruze, hergestellt in Korea. Unbestritten ein gut zu fahrendes Auto.

Es stellt sich daher die Frage für Opelaner, warum GM Fahrzeuge für den deutschen Markt bauen laesst, obwohl die GM herstellende Tochter Opel für den deutschen Markt produziert und warum diese Tochter nicht für den internationalen Markt genauso anbieten darf?

Höchstwahrscheinlich wurde die deutsche Ingenieurskunst zum Bau des Cruze auch gleich mit von Opel geliefert.

Der deutsche Steuerzahler hat die GM-Tochter Opel in den letzten 15 Jahren mit erheblichen Mitteln auf Bundes-Länderebene unterstützt. Aber nicht deswegen, dass GM nun darangeht, Opel zu vernichten, um mit deutscher Unterstützung die koreanische Industrie und die Gewinne daraus, für GM zu finanzieren.

Dieses wäre ein Fall für Steinbrueck, um in Nordrhein-Westfalen und Hessen Punkten zu können.

Warum wurde die vergewaltigte Studentin in Singapur weiter behandelt?

Sonntag, 30. Dezember 2012

Diese Frage muss man sich stellen und noch die hinzufügen, warum bisher nichts von dem sie begleitenden Freund zu hören ist, der auch Opfer geworden ist?

Indien hat selber sehr gute Ärzte und Krankenhäuser, die in der Lage wären, die Verletzung der Studentin angemessen zu behandeln!

Wie man lesen konnte, waren auch Organe der Studentin verletzt worden. Gab es vielleicht einen Mangel im indischen Gesundheitssystem, der mit Sicherheit dazu geführte hätte, dass sie versterben musste?

Oder wollte man es verhindern, dass sie noch bei schwachem Bewusstsein erzählt hätte, was wirklich passierte?
Insbesondere als es um die Hilfe nach der Tat durch die Behörden ging?

Hat man sich vielleicht Singapur deshalb ausgesucht hat, wissend, dass die auch nicht mehr hätten helfen können, um ihnen nachher die Schuld durch Fehlbehqndlung in die Schuhe schieben zu können?

Sicher ist auch, dass der Krankentransport nach Singapur eine zusätzliche Belastung für die Studentin bedeutete.

Warum hat man die Ärzte einschliesslich Material aus Singapur nicht eingeflogen?

Warum hört man nichts vom zweiten Opfer?

Sonia Gandhi ist gebürtige Italienerin und hat als einflussreiche Politikerin bisher geschwiegen. Jetzt hat sie Aufklärung und Besserung versprochen. Bisher hatte sie zu allen vorangegangenen Vergewaltigungen geschwiegen, Warum?

Wer schweigt, macht mit! Das gilt nicht nur für sie, sondern auch für die anderen führenden Politiker.

Sonia Gandhi wird jetzt Köpfe rollen lassen müssen, um ihre Partei glaubwürdig bleiben zu lassen.

Mit diesem bestialischen Mord durch die Schaendung einer jungen Frau hat sich Indien verändert!

Was den Engländern bei uns auffällt

Samstag, 29. Dezember 2012

Zur Zeit ist es in der englischen Presse ein Thema, dass man alte Menschen in Deutschland nach Osteuropa aus Kostengründen zur Pflege verbringt

Dieses wird verglichen mit den Deportationen im Dritten Reich! Und damit soll untermauert werden, welch dunkle tiefen Gedanken in unserer Volksseele schlummern.

Im Kern ist diese Kritik berechtigt. Man schickt seine Alten nicht ins Ausland aus Kostengründen. Doch wer werfe den ersten Stein?

Die englische Geschichte ist voll von Untaten gegen die eigene Bevölkerung und die Bevölkerung anderer Länder.

Wenn es trotzdem gemacht wird, dann spricht alles dafür, dass sie ihren Frust ablassen, weil sie schon wieder ins Hintertreffen geraten sind und keinen Krieg mehr führen können, um andere Länder auszusaugen, damit für die Führungsschicht der Wohlstand gewahrt bleibt.

Sie sind jetzt der kleine Kalli der USA, die ihnen ihr Weltreich abgeluchst haben und die jetzt dabei sind, ihnen ihren letzten Trumpf, nämlich die Finanzindustrie, wegzunehmen.

Nein es ist nicht das englische Volk, dass so ist, sondern seine Führungsschicht, die sich schädlich über die Leistungsfähigkeit der eigenen Bevölkerung bereichert hat.

Ein nicht unbekannter Franzose vertritt die Meinung, dass die Engländer aus der EU austreten sollten, wenn es ihnen nicht gefällt, was in der EU beschlossen wird.

Dieser Vorschlag hat etwas für sich, naemlich die englische Führungsschicht über diesen Umweg auszuschalten, weil sie für jede
Gesellschaft schädlich ist.

Wenn England bestehen will, dann muss es sich reformieren. Denn auch Paris und Frankfurt werden nicht ewig zuschauen, dass die lukrativen Geschäfte, die über und mit den den Euro gemacht werden, von London und New York aus gewinnbrngend abgerechnet werden.

Am besten England germanisiert sich wieder! Und das heißt, Arbeit, Arbeit, Handwerk, Blaumann, Technik und das deutsche Sozial-und Ausbildungssystem!!

Zum Glück können sie mit Shakespeare noch aus den Vollen kulturell schöpfen und das mit Laienschauspielern bewerkstelligen, um die anderen wieder an richtige Arbeit gewöhnen und zurückzuführen zu können.

Bald fallen auch die Schotten alsZahlmeister aus und das alleine ist gefährlich genug.

Kate’ s Nase

Samstag, 29. Dezember 2012

Wie man so hört, scheint es in der angelsaesischen Welt der Frauen zur Zeit darum zu gehen, über die ästhetische Chirurgie dieselbe Nase sich formen zu lassen, wie Kate sie von Natur aus mitbekommen hat.

Es gab mal die Zeit, wo Stupsnasen angesagt waren. Aber diese Zeitgeisterscheinung ist vorbei.

Mit ihrer Nase hat sich Kate den englischen Thronfolger geangelt. Dass bedeutet aber nicht, dass wenn die Aufwartefrau von Herbert
sich dieselbe Nase ins Gesicht verpflanzen lässt, ihr dasselbe widerfährt.

Zum Beispiel gehört zu einer feinen, geraden Nase auch ein entsprechendes Gesichtsbild. Und die Nase allein ist gerade nicht das Organ, worauf die Männer abfahren. Bis auf ein paar Spezialisten vielleicht abgesehen.

Wer etwas haben möchte, was andere haben, sollte sich erstmal asthenisch beraten lassen, bevor der ästhetische Chirurg wieder Hand anlegt.

Es gab mal eine Frau mit einem riesengross-gekrümmten Zinken. Sie ging zum Chirurgen und er machte ihr eine wunderbare Nase.

Nach zwei Jahren kam sie wieder und fragte ihn, ob er ihr wieder die alte Nase herstellen könnte.

Er hat das abgelehnt und wie die Geschichte zu Ende ging, ist nicht bekannt.

Wenn Steinbrueck so weitermacht, fährt er die SPD an die Wand!

Samstag, 29. Dezember 2012

Das interessierte Kreise daran ein Interesse haben, darüber zu berichten, wieviel Geld er als Bundesfinanzminister für externen Rat ausgibt, ist eine gezielte Propaganda. Denn im selben Atemzug haben sie es geflissentlich unterlassen, dass Schäuble dasselbe macht.

Als man Steinbruecks eigene Honrareinnahmen thematisierte und er sein Einkommen veröffentlichte, haben sie es geflissentlich unterlassen, die eigenen Einnahmen ihrer Abgeordneten offenzulegen, die deutlich höher sind als, die von Steinbrueck.

Immer wieder wird durch aus dem Zusammenhang gerissenes gebracht, um seinen Ruf zu schädigen. Und er hechelt immer wieder hinterher , um Halbwahrheiten richtig zu stellen.

Aber auch selber ist er nicht die Körnung für die eigene Werbung. Jetzt spricht er über die Unterbezahlung von hochrangigen Regierungsvertretern. Ja, wenn ihm das nicht gefällt, dann kann er sich z.B. in der Selbstständigkeit beweisen.

Was soll also diese Aeusserung? Hat er keine Wahlkampfthemen, die dem Volk unter die Haut gehen?

Es gäbe eine Unmengen von Themen, wo er beim Wählervolk Punkten kann. Und warum greift er Merkel nicht direkt an?

Man muss nur einmal die Liste ihrer Misserfolge nachvollziehen.
Auf jedes linke Ding der Regierungsparteien Muss ein grober Keil (ein oberlinkes Ding ) gesetzt werden. Und auch dafür bietet Merkel direkt die beste Zielscheibe.

Aber was macht Steinbrueck? Nichts, was man bemerkt und für ihn als Pulspunkt buchen kann. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sein Interesse, die Wahl zu gestalten und zu gewinnen, sehr begrenzt ist.

Wenn er so weitermacht, wird die SPD das mit erheblichen Mandatsverlusten bezahlen. Noch ist es nicht zu spät, aber die Zeit arbeitet gegen ihn.